ANZEIGE* // In Kooperation mit Wildling - Wie das Laufen in Minimalschuhen zu einem Sinneserlebnis wird

Durch meine eigene Verbundenheit zur Natur - die mir als Kind einer Försterfamilie schon früh in die Wiege gelegt wurde - achte ich bei der Zusammenarbeit mit Marken immer ganz besonders auf Themen wie ökologische Verantwortung und Nachhaltigkeit. 

Wildling ist ein Unternehmen, das ebendiese Punkte in den Fokus seiner täglichen Arbeit rückt und somit eine ganzheitliche und verantwortungsvolle Verbindung zwischen Mensch und Umwelt schafft.

 

Wer steckt hinter der Marke Wildling und wie kam es zu der Idee, einen vollkommen neuen Barfußschuh zu entwickeln? 

 

Anna und Ran sind die beiden Visionäre hinter der Marke Wildling - doch eigentlich kann man sagen, dass ihre drei Kinder den Anstoß für die Konzeption und Umsetzung eines Minimalschuhs gaben. 

Die Familie lebte 12 Jahre lang in Israel und dort kamen auch die drei Kinder zur Welt. Die ersten Jahre wuchsen sie barfuß auf und daraus entstand zurück in Deutschland die Idee - einen Kinderschuh zu entwickeln, der ebendieses Gefühl und die kräftigen Bewegungen weiter ermöglicht und unterstützt. 

 

„98 % aller Kinder werden mit gesunden Füßen geboren, aber nur wenige Erwachsene haben noch rundum gesunde Füße - Schuld daran sind meist schlecht passende und falsch gestaltete Schuhe.“

 

Ran brachte als Sporttherapeut, Trainer und passionierter Barfußläufer sein Wissen über natürliche Bewegungsabläufe und die biomechanischen Hintergründe ein und Anna gab der Marke Wildling mit ihren Ideen eine eigene und vor allem nachhaltige Identität. 

 

Ich durfte die Wildling Schuhe nun schon einige Wochen testen und das erste Gefühl, das ich dabei hatte war - dass ich das Laufen und den Boden unter meinen Füßen wieder viel bewusster wahrgenommen habe. 

 

Es weckte sogar Kindheitserinnerungen, denn als kleines Mädchen bin ich so oft barfuß durch den Garten gelaufen, auf Bäume geklettert und balanciert. 

Im Sommer empfinden wir es als überaus befreiend, barfuß über eine Wiese zu laufen oder am Strand den Sand zwischen den Füßen spüren - doch im Alltag und in herkömmlichen Schuhen geht uns dieses Empfinden häufig verloren. 

 

Die Wildling Schuhe bieten einen sicheren Schutz vor Verletzungen und Witterungseinflüssen - lassen jedoch gleichzeitig zu, dass das Laufen wieder zu einem Sinneserlebnis wird, das uns einen wahrnehmbaren Kontakt mit der Natur ermöglicht. 

 

Wildling hat es sich darüber hinaus zur Aufgabe gemacht - langlebige und fair produzierte Schuhe herzustellen, ökologische Verantwortung zu übernehmen und den ökologischen Fußabdruck immer weiter zu minimieren. 

 

„Für uns war Nachhaltigkeit nie Alleinstellungsmerkmal - sondern eine Selbstverständlichkeit.“

 

Die verwendeten Materialien sind sorgfältig ausgewählt und die Zusammenarbeit erfolgt mit langfristigen Partnern. Auch die Optimierung der Vertriebswege und Produktionsprozesse hat bei Wildling höchste Priorität. Die Verpackung der Schuhe ist komplett plastikfrei und darüber hinaus sehr liebevoll gestaltet. 

Pusteblume, Eichelhäher, Wiesel, Brombeere - allein die Modellnamen der Schuhe lassen die enge Verbundenheit zur Natur erahnen. Ich haben in den letzen Wochen zwei Paar Wildlinge getestet und möchte euch gern noch etwas zu den verwendeten Materialien erzählen: 

 

Der TANUKI MORI ist einer der leichtesten Schuhe der Welt und ist wirklich ein absoluter Minimalschuh. Er besteht aus Stretch Washi - Washi war mir lange Zeit nur als Tape beim Malen bekannt. Der innovative Stoff besteht zu 75 % aus Papier und zu 25% aus Polyester. Er besitzt keine chemischen Zusatzstoffe und hat barfuß getragen sogar eine antibakterielle Wirkung und die Innensohle kann zum Lüften ganz einfach herausgenommen werden. 

 

Der Wildling PUSTEBLUME ist ein Mid Cut Schuh und besteht aus sandfarbenem Baumwollstoff, der aus kontrolliertem Anbau stammt. Die eingenähte Einlegesohle besteht aus Hanf-Flachs-Vlies und ist mit GOTS-zertifizierter Baumwolle überzogen. Sie ist temperatur- und feuchtigkeitsregulierend.

 

Übrigens: Durch den tollen Größen-Finder, den es auf der Website gibt - findet ihr auch Online den perfekt passenden Schuh. 

 

Mein persönliches Fazit zu den Wildling Schuhen:

 

Ich bin mitten in der Natur aufgewachsen und noch heute vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht durch die heimischen Wälder spaziere. Hier komme ich zur Ruhe, wenn der digitale Alltag mir mal wieder viel abverlangt und in der Flora und Fauna finde ich zudem die größte Inspiration für meine Arbeit als Künstlerin. Während der Recherche zu meinem Buch „Watercolor Wald“ - habe ich den Wald und seine Bewohner aufmerksamer denn je beobachtet. Ich würde fast behaupten, dass diese Zeit meine Sinne maßgeblich geschärft hat. Stellt euch nur mal für fünf Minuten mit geschlossenen Augen in den Wald - und hört zu. Ihr werdet staunen! Und ihr werdet merken, wie viele Klänge, Töne und Geräusche eure Ohren gleichzeitig wahrnehmen können, ohne dabei Stress zu empfinden. 

 

Das Tragen der Minimalschuhe hat diese Nähe zur Natur und zum Boden unter meinen Füßen auch auf ganz wunderbare Weise verstärkt. Man entwickelt ein echtes Bewusstsein für die Flexibilität der eigenen Füße und dafür, wie es sich anfühlt – sie „richtig zu bewegen“. 

Man schlüpft in die Schuhe und sie sind auf Anhieb bequem – wie ein Lieblingsschuh, mit dem man schon viele Wege gegangen ist. Sie schmiegen sich an und lassen dennoch viel Freiraum für die eigenen Bewegungen. Man fühlt die Beschaffenheit der Böden, auf denen man sich bewegt und entdeckt dabei das Laufen nochmal ganz neu für sich.

 

#runwild #wildling

Kommentar schreiben

Kommentare: 0